Die 10 besten Tipps gegen Erkältungen

Die 10 besten Tipps gegen Erkältungen

Wie jedes Jahr beginnt nun wieder die Zeit der Erkältungen. Bei der Arbeit im Büro hört man es aus allen Ecken: das Niesen und Husten. Aber warum sind wir im Herbst und Winter überhaupt schneller erkältet? Die kalten Temperaturen, der eisige Wind und die trockene Heizungsluft tragen oft ihre Schuld dazu bei. Dadurch, dass die Schleimhäute schlechter durchblutet werden und das Immunsystem nicht in Top-Form ist, haben es die Erkältungserreger oft einfacher. Umso wichtiger ist es, Erkältungen so effektiv wie möglich zu bekämpfen oder ihnen ganz vorzubeugen. Genau dafür haben wir hier die 10 besten Tipps gegen Erkältungen!

Tipp 1: Ingwer – Der Alleskönner

Die kleine Ingwer-Wurzel ist ein richtiges Multitalent – sie hilft für nahezu alles. Vor allem gegen Erkältungen eignet sich Ingwer super, denn er unterstützt das Immunsystem, hemmt die Vermehrung von Viren in unserem Körper und wirkt zudem antibakteriell. Am nützlichsten ist der kleine Helfer in Form eines wohltuenden Tees. Für einen leckeren Ingwer-Tee einfach ein daumendickes Stück der Knolle in kleine Stücke schneiden und in ein Teesieb geben und mit warmem Wasser aufgießen. Bei Bedarf mit etwas Honig oder Zucker süßen.

Tipp 2: Viel Trinken

Alter Geheimtipp von Oma: die Viren und Bakterien einfach aus dem Körper spülen! Lindenblüten-, Kamillen- oder auch Holunderblütentee helfen bei der Flüssigkeitszufuhr und wirken zudem beruhigend auf Körper und Geist. Durch die Flüssigkeit werden die Schleimhäute von innen befeuchtet, wodurch uns das Naseputzen oder Abhusten deutlich leichter fällt. Ein weiteres Getränk, das dabei hilft, schnell wieder gesund zu werden ist die “Heiße Zitrone”. Dafür den Saft einer halbe Zitrone mit lauwarmen Wasser aufgießen und eventuell mit Honig nachsüßen. Achtung: das Wasser darf nicht zu heiß sein, sonst wirkt das Vitamin C der Zitrone nicht mehr richtig!

Tipp 3: Meersalz gegen Halsschmerzen

Ein guter Tipp gegen Erkältungen und Halsschmerzen ist es, etwas Salz in Wasser zu geben und es anschließend zu gurgeln. Das Salzwasser soll gut dazu sein, überschüssige Flüssigkeit aus entzündetem Gewebe zu ziehen und dadurch die Schmerzen zu lindern. Empfohlen wird, circa ein bis zwei Minuten mit dem Salzwasser gurgeln und es danach wieder auszuspucken.

Tipp 4: Zwiebeln gegen Husten

Bei der Hustenlinderung ist der sogenannte Zwiebelsirup ein nützlicher Helfer. Dafür würfelst du eine Zwiebel in kleine Stücke und bestreust diese mit Zucker. Mindestens eine Stunde, besser aber über die ganze Nacht durchziehen lassen und den entstandenen Zwiebelsirup dann mit einem Löffel einnehmen.

Tipp 5: Dick einpacken

Bei Halsweh am besten einen Schal tragen, um den Hals zu wärmen. Durch eine Wärmflasche können die Füße gewärmt werden und in einer warmen Decke eingemummelt fühlt man sich gleich viel wohler. Warmhalten ist zwar ein bekannter Trick, wird aber oftmals nur unzureichend genutzt.

Tipp 6: Heißes Bad mit ätherischen Ölen

Ein Entspannungsbad ist genau das Richtige, wenn man eine Erkältung hat. Allerdings darf das Wasser nicht zu heiß sein: Maximal 39 Grad mit einer Badedauer von 20 Minuten. Für mehr Entspannung können ätherische Öle hinzugegeben werden.

Tipp 7: Inhalieren

Inhalieren gehört auch zu den besten Tipps gegen Erkältungen. Durch das Einatmen von Wasserdampf werden die Atemwege befeuchtet und der Schleim wird verflüssigt. Eine besonders beruhigende und antibakterielle Wirkung haben Kräuterzusätze wie Kamille oder Pfefferminze. Zum Inhalieren brauchst du nicht zwingend ein Inhalationsgerät, es reicht auch ein breites Gefäß mit heißem Wasser. Den Kopf nicht zu dicht über die Schüssel beugen und am besten ein Handtuch um den Kopf legen. Versuche nun ruhig und abwechselnd durch Mund und Nase den Wasserdampf ein- und wieder auszuatmen.

Tipp 8: Schlaf ist die beste Medizin!

Ausreichend Schlaf ist von großem Vorteil! Bleibe also während deiner Erkältung am besten im Bett und kuriere dich vollständig aus. Während der Körper gegen die Krankheitserreger arbeitet, verbraucht er viel Energie, was durch ausreichend Schlaf kompensiert werden kann. Vorteilhaft ist es auch, unnötigen Stress oder Hektik zu vermeiden, um das Immunsystem nicht noch zusätzlich zu belasten.

Tipp 9: Lüften

Lüfte regelmäßig deine Wohn- und Schlafräume, um die verbrauchte Luft wieder durch frische zu ersetzen. Ein kompletter Durchzug sollte aber vermieden werden, weil dies wieder eine Verstärkung der Erkältung oder eine Erkältung selber auslösen könnte.

Tipp 10: Ausgewogene, gesunde Ernährung

Durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung wird der Körper mit ausreichend Mineralstoffen, Vitaminen und auch Eiweißen versorgt. Frisches Obst und Gemüse sind daher ein Muss für deinen täglichen Speiseplan. Alkohol, Fett, Zucker oder Nikotin sollte eher vermieden werden. Falls du dich mit ausgewogener Ernährung nicht so gut auskennst, gibt es einige interessante Ernährungshandbücher, die dir nützliche Tipps und Tricks geben können.

Wir hoffen, diese Tipps gegen Erkältungen haben dir geholfen! Toi toi toi, dass die nächste Erkältung schneller vorbei ist!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − acht =