Nikoläuse aus Hefeteig selber machen

Der 6. Dezember rückt näher und damit auch der Ehrentag des heiligen Nikolaus – gefüllte Stiefel, Mandarinenduft in der Luft und strahlende Kinderaugen, wenn der Nikolaus zu Hause vorbeikommt und Geschenke bringt. Natürlich darf da eines auf gar keinen Fall fehlen: leckere Nikoläuse aus Hefeteig, die es morgens dann zum Frühstück gibt, nachdem die befüllten Schuhe wieder reingeholt wurden. Wir zeigen dir das beste und einfachste Rezept für vier saftige Hefemänner – damit ist der Spaß beim Backen und der perfekte Nikolausmorgen definitiv vorprogrammiert!

Nikoläuse aus Hefeteig

Zutaten

  • 40 gr frische Hefe
  • 400 ml leicht warme Milch
  • 900 gr Weizenmehl und zusätzliches Mehl zum Formen der Nikoläuse
  • 2 El Honig
  • 100 gr Zucker
  • 2 Eier
  • 2-3 Tl Salz
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 gr weiche Butter oder Margarine
  • Ca. 2 Eigelb zum Bestreichen
  • Rosinen zum Verzieren

Zubereitung 

  1. Zuerst Hefe in lauwarmer Milch auflösen.
  2. Mehl und Zucker vermengen und unter Rühren die Milch mit der Hefe langsam dazugeben.
  3. Die Masse in der Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen.
  4. Dann Honig, Butter, Salz, Eier und Vanillezucker hinzugeben und mit der Küchenmaschine auf langsamer Stufe zu einem Hefeteig kneten.
  5. Diesen Teig wieder mit einem Küchentuch abdecken und anschließend ca. 60 Minuten gehen lassen.
  6. Danach den Teig nochmals kurz von Hand durchkneten und zu einer großen Rolle formen.
  7. Jeder Nikolaus besteht aus drei verschiedenen Teigstückchen: jeweils zwei Körperhälften und einen Kopf. Teile deswegen den Teig in 3×4 Teile – zwei davon etwas größer und eines kleiner.
  8. Die zwei großen Teigstückchen eines Nikolauses werden zu Rollen geformt und so zurechtgelegt, dass daraus zwei spiegelverkehrte Körperhälften mit jeweils einem Arm und einem Bein entsteht. Das kleine Stück wird zu einer Kugel gerollt – daraus wird später der Kopf.
  9. Setze die drei einzelnen Teile zu einem Nikolaus zusammen: jeweils zwei Körperhälften mit einem darauf sitzenden Kopf. Wiederhole die Schritte für alle vier Männchen.
  10. Lasse die fertiggeformten Nikoläuse ca. 60 Minuten unter einem Küchentuch gehen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  11. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  12. Die Männchen nun mit dem verquirlten Eigelb einpinseln und mit Rosinen verzieren. Achte darauf, dass du die Rosinen tief genug in den Teig drückst.
  13. Zum Schluss die Nikoläuse auf dem Backblech auslegen und circa. 20 Minuten goldbraun backen.

Viel Spaß beim Backen und einen schönen Nikolaustag!

Noch auf der Such nach Rezepten von Leckereien vom Weihnachtsmarkt? Dann haben wir hier noch ein paar für dich.

1 Kommentar zu „Nikoläuse aus Hefeteig selber machen“

  1. Pingback: Christstollen selber machen - Locamo Blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + zehn =