Gesunde Snacks für gemütliche Filmeabende

Langsam verfärben sich die Blätter orange-rot und liegen wie ein Teppich auf zahlreichen Straßen. Nun werden die Tage kürzer und die Nächte dafür umso länger. Der Herbst ist angekommen und Regen prasselt leicht auf die Dachplatten des Hauses. Die flackernden Kerzen sorgen für eine herbstlich, angenehme Stimmung in deinem Wohnzimmer. Du liegst gemütlich auf dem Sofa, im Fernseher flimmert dein Lieblingsfilm und in deiner Hand hältst du eine Tasse frisch aufgebrühten Tee. Alles, was jetzt noch fehlt, sind ein paar leckere Snacks zum Knabbern.

Natürlich dürfen die typischen Snacks wie Chips, Schokolade und Co. nicht fehlen. Leider stecken in unseren Lieblingsleckereien oftmals viel Fett, Zucker und ungesunde Zusatzstoffe, die nicht unbedingt gut für unseren Körper sind. Auf deine Lieblingssnacks verzichten musst du aber trotzdem nicht: wir haben hier eine gesunde Alternative zu deinen geliebten Chips für dich, die mindestens genauso gut, wie die normalen sind. Macht nicht nur Spaß beim Zubereiten, du kannst nach mehrmaligem Probieren die Mengenangaben auch ganz einfach deinen Wünschen anpassen! Außerdem kannst du das Gemüse verwenden, das du am liebsten magst. Fettärmer, leckerer und gesünder! Hört sich das nicht super an?

Rezept 1: Süßkartoffelchips (mit Guacamole)

Zutaten

Guacamole-Dip

  • 1 Avocado
  • 1 Tomate
  • Saft einer ½ Zitrone

Zubereitung – Chips

  1.  Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze oder Umluft vorheizen.
  2. Süßkartoffeln waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Tipp: Das Öl, Salz, Pfeffer und Chili-Gewürz in eine Schüssel mit abnehmbarem Deckel geben.
  4. Dann alles gut vermengen und die Süßkartoffeln hinzugeben.
  5. Die Schüssel mit dem Deckel verschließen und kräftig schütteln, sodass sich der Inhalt gut vermischt.
  6. Wenn die Kartoffelscheiben einen Öl-Film haben, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausbreiten.
  7. Abschließend die Kartoffelscheiben zwischen 20 und 25 Minuten im Backofen backen.

Zubereitung – Guacamole-Dip

  1. Eine Avocado halbieren, den den Kern herausnehmen und aushöhlen.
  2. Die Avocado in eine Schüssel geben und Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzufügen.
  3. Alle Zutaten mit dem Pürierstab.
  4. Tomate in kleine Würfelchen und anschließend unter die Avocado-Masse heben.
  5. Wenn die Chips fertig sind kannst du deinen selbst gemachten Snack in einer schönen Schüssel anrichten und genießen.

Rezept 2: Geröstete Brokkoli Chips

Zutaten

Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 450 Grad vorheizen.
  2. Den Brokkoli waschen, vollständig trocknen, in Röschen schneiden und in eine Schüssel geben.
  3. Brokkoli mit Salz und Pfeffer würzen, mit ein bisschen Öl beträufeln und alles gut vermischen.
  4. Den Brokkoli auf einem Backblech verteilen und für 25 Minuten in den Ofen schieben.
  5. Nach der Zeit im Ofen sollte der Brokkoli knusprig, aber nicht verbrannt sein. Falls manche Ecken der Brokkoli Röschen vielleicht ein bisschen angebrannt sind, ist das allerdings nicht schlimm.
  6. Sobald die Brokkoli Chips fertig sind, kannst du sie in einer passenden Schüssel servieren und genießen

Mhmmm gesunde Snacks sind echt lecker – viel Spaß beim Ausprobieren! 

Gesunde Chips kaufen

Falls die Zeit mal nicht reicht um sich die gesunden Chips selbst zu zubereiten und es mal schnell gehen soll gibt es dennoch viele Alternativen zu den konventionellen Kartoffelchips. Unter anderem gehören hier Apfelchips oder Bananenchips ohne Zuckerzusatz dazu.

 

Quellen
Süßkartoffel-Chips: www.ekulele.de
Brokkoli-Chips: www.seededatthetable.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − siebzehn =