Buntes Eierlei – coole Gadgets für dein Osterei

Was wäre Ostern nur ohne Eier? Ob als Deko, bemalt zum Frühstück, in Schokoladenform im Nest oder versteckt zum Suchen – um diese runde Tradition kommt am Osterfest keiner drumherum. Wem allerdings nach dem Bemalen des zehnten Hühnereis die Ideen ausgehen oder nach dem hundertsten Schokoladenei übel ist, für den haben wir hier ein paar coole Gadgets und Vorschläge, die der Eier-Einöde garantiert entgegenwirken! Unsere Favoriten zeigen wir dir hier:

Eierkörbe – mehr als hübsche Zierde

Höchstpraktisch, nett anzusehen und äußerst nützlich – Eierkörbe sind mit Sicherheit ein Blickfang auf jedem Osterfest! Egal, ob mit handlicher Halterung zum einfachen Transport von frischgekochten Eiern, in Murmelbahn-Optik, als süße Deko, mit bemalten oder unbemalten Eiern – diese Körbe bringen garantiert Abwechslung an den Frühstückstisch!

Eiermützen – für warme Eierköpfe

Eine hübsche Möglichkeit, das Frühstücksei länger warmzuhalten: kleine, handgehäkelte Mützen verhindern das Erkalten und sehen dabei wirklich super aus. Kombiniert mit einem passenden Eierbecher macht das Ganze noch mehr her!

Eierschalensollbruchstellenverursacher – ein wahrer Zungen- und Eierschalenbrecher!

Mühsam Eierklopfen war gestern: der Sollbruchstellenverursacher überlässt nichts dem Zufall! Durch ein kleines Gewicht, das auf eine Vorrichtung fallen gelassen wird, entsteht eine perfekte Bruchstelle am hartgekochten Frühstücksei und die Haube muss nur noch leicht angehoben werden, bevor das Ei ausgelöffelt werden kann. So macht Eieröffnen Spaß!

Verrückte Salzstreuer – Schluss mit Langeweile!

Ei ohne Salz ist wie Pommes ohne Ketchup! Doch wer kennt es nicht – am Frühstückstisch gibt es genau eine langweiligen Mühle, die sich alle teilen müssen. Wie wäre es da mit etwas Abwechslung? Süße Mini-Streuer für jeden, verrückte Motivspender, wie zum Beispiel Totenköpfe, oder farbige Streuer in Bierkrug-Optik erfüllen nicht nur ihren Zweck, sondern sehen auch um einiges cooler aus, als die herkömmlichen Gefäße.

Eierköpfer – Köpfen mit Stil

Wer sein Ei doch lieber klassisch köpft, für den haben wir hier auch ein cooles Gadget: einfach den Eierköpfer mit den Schneiderädern nach unten auf das gekochte Ei setzen und mit sanftem Druck um das Frühstücksei drehen. Danach die Schale abheben, das geöffnete Frühstücksei auf dem Eierköpfer abstellen und auslöffeln. 2 in 1: Schneidehilfe und Eierbecher zugleich – perfekt für dein Frühstücksei!

Singende Eieruhr – Eierkochen mit Musikbegleitung

Diese intelligente Eieruhr trällert verschiedenste Melodien, je nachdem, wie hart- oder weichgekocht dein Ei ist. Die Uhr einfach direkt zusammen mit den Eiern in das Wasser legen, Herdplatte anschalten und warten, bis die gewünschte Melodie erklingt. Sie deaktiviert sich von selbst, sobald sie unter kaltes Wasser gehalten wird. Von Schlager-Ohrwürmern, Après-Ski-Klassikern und Schunkelmusik,  über Kinderlieder, Westernsongs und klassische Balladen, bis hin zu 90er-Hits, Elvis-Schnulzen und Hippie-Hymnen ist mit Sicherheit für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Ein lustiger Küchenhelfer, der Schwung in das Eierkochen bringt!

Eierschneider – kinderleichtes Schnippeln

Das perfekte Gadget für ein entspanntes Frühstück: einfach das festgekochte Ei in den Schneider legen und einmal feste zudrücken. Der handliche Schneider mit seinen messerscharfen Klingen kann vielseitig für verschiedene Lebensmittel verwendet werden. Egal, ob Kartoffeln, Tomaten, Pilze, Käse oder Früchte: mit einem Handdruck kannst du sie alle in saubere Scheiben schneiden. So entstehen appetitliche Stücke als Brotbelag, für Salate oder zum Garnieren von leckeren Platten.

Lust auf noch mehr Abwechslung an Ostern? Falls du irgendwann wirklich keine Eier mehr sehen kannst, haben wir hier eine leckere Alternative für den Ostertisch, der (bis auf das Rezept) definitiv nichts mit Eiern zu tun hat!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − fünfzehn =