Christstollen selbst machen

Er gehört zur Weihnachtszeit wie der Stern auf die Spitze des Tannenbaumes: der Christstollen. Das Hefefeingebäck hat seinen Ursprung vermutlich im mittelalterlichen Deutschland, fand dort unter den Wohlhabenderen reichlich Anklang und gehört auch heute noch zu den beliebtesten Weihnachtsgebäcken. Es gibt ihn in den verschiedensten Varianten; von Mohnstollen, über mandelhaltige Variationen, bis hin zum deftigen Wurststollen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Doch nichts geht unserer Meinung nach über den klassischen Rosinenstollen mit Puderzucker! Deswegen zeigen wir dir hier unser Lieblingsrezept, damit du deinen eigenen Christstollen selbst machen und deine Liebsten mit einer leckeren Überraschung erfreuen kannst!

Zutaten zum Christstollen selbst machen

  • 600 gr Weizenmehl
  • 40 gr frische Hefe
  • 200 ml Milch
  • Ei
  • 50 gr Zucker
  • Prise Salz
  • Etwas Vanilleextrakt
  • Zitrone
  • 200 gr Butter
  • 50 gr gehackte Mandeln
  • 175 gr Rosinen
  • 75 gr Cranberries
  • 50 ml Rum

Zubereitung

  1. Zuerst etwas Wasser aufkochen, die Rosinen mit den Cranberries in eine Schale geben und so viel Wasser hinzufügen, bis die Früchte bedeckt sind. 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Das Wasser aus der Schale abgießen und die Früchte mit Rum vermischen. Die Schale mit einem Küchentuch abdecken und anschließend 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Dann Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte eindrücken.
  4. Die Milch mit der Hälfte des Zuckers mischen. Die Hefe hinein bröckeln und rühren, bis sie sich ganz aufgelöst hat. Danach die Mischung in die Mulde geben.
  5. Etwas Mehl vom Rand über die Flüssigkeit in der Mulde streuen und die Mischung mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort für 25 Minuten gehen lassen.
  6. Dann etwas von der Schale der Zitrone abreiben.
  7. Den restlichen Zucker, Vanilleextrakt, Salz, Zitronenabrieb, Butter und Ei zum Teig hinzugeben und gut durchkneten.
  8. Danach den Teig mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort nochmals 25 Minuten gehen lassen.
  9. Die gehackten Mandeln und die vorbereiteten Früchte unterkneten und den Teig weitere 10 Minuten gehen lassen.
  10. Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Mitte eine Mulde drücken.
  11. Die kurzen Seiten des Teiges einschlagen und die lange Seite des Teiges zu 2/3 über die andere Seite klappen. Anschließend den Teig von der langen Seite einrollen.
  12. Anschließend den Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  13. Den Teig auf ein Backblech legen und mit Alufolie eine Manschette um den Teig legen. Abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.
  14. Den Stollen anschließend circa 60 Minuten backen.
  15. Die 75 Gramm Butter für die Kruste zerlassen und über den noch heißen Stollen streichen. Anschließend eine Schicht Puderzucker über den Stollen streuen
  16. Zum Schluss Stollen auskühlen lassen und nochmal mit Puderzucker bestreuen.

Tipp: Mit verschiedensten Gewürzen wie Zimt, Lebkuchengewürz, Nelken oder Stollengewürz wird dein Christstollen zu einem wahren Geschmackserlebnis!

Du hast noch nicht genug Weihnachtsrezepte? Hier findest du ein leckeres Rezept zum Hefenikoläuse selber machen!

Inspiration: https://www.zimtblume.d

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 9 =